Pflege-Tipps

Was Ihrem neuen Bad guttut!

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsWer das Bad mit scharfen Reinigern auf Hochglanz bringen will, kann manche böse Überraschung erleben. Der Kampf gegen Kalk und Seifenreste im Bad hinterlässt oft glanzlose Badewannen und zerkratzte Armaturen.

Damit Sie sich lange an der Schönheit Ihres neuen Badezimmers erfreuen können, erhalten Sie anregende Ideen und besonders wirkungsvolle Pflegetipps.

Verwöhnen Sie Ihr Badzimmer und Sie verwöhnen sich selbst.

 

Armaturen strahlen wieder

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsDie glänzenden Oberflächen von Armaturen benötigen auch ein Mindesmaß an Pflege. Aber gehen Sie nicht allzu scharf ran. Verwenden Sie auf keinen Fall scheuernde oder scharfe Reinigungsmittel, die Ihre Armaturen erblinden lassen. Auch das Beseitigen von Kalkab-lagerungen durch Haltshaltsreiniger, die Mineralsäuren (z.B. Essigsäure) enthalten, schadet mehr, als es nützt.

Chrom können Sie mit einem milden Handspülmittel oder Seifenlauge reinigen, starke Verschmutzungen bei Gold mit einem handelsüblichen Goldputzmittel. Bei farbigen Oberflächen sind klares Wasser oder mildes Spülmittel geeignet.Als ideale Pflegekombination bieten Armaturenhersteller Pflegemittel und Pflegetücher abgestimmt auf die unterschiedlichen Oberflächen an.

 

Badmöbel

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsViele Badmöbel sind sehr pflegeleicht, denn die Oberflächen bestehen aus versiegeltem lackiertem Holz oder wiederstandsfähigem Schichtstoff. Nehmen Sie zur Pflege ein weiches Tuch und milde nicht scheuernde Haushalsreinger, am besten verdünntes Spülmittel. Glas-und Spiegeloberflächen reinigt man am einfachsten mit einem haushaltsüblichen Glasreiniger. Ein trockenes Tuch ist sicher schnell zur Hand. um kleine Wasserpfützen wegzuwischen, damit sie nicht längere Zeit auf der Möbeloberfläche stehen.

Ein kleiner wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie - wie bei allen Elektrogeräten – auch bei Möbeln mit integrierten Lampen oder sonstigen elektrischen Bauteilen, dass sie nicht mit Nässe in Berührung kommen dürfen.

 

Dusche dauerhaft transparent

Glas ist aus dem modernen Badzimmer nicht mehr wegzudenken, überall dort, wo Wasser auf Glas trifft, allerdings um den Preis fortgesetzter Putzfreuden. Aber es gibt inzwischen einige reinigungsfreundliche Alternativen.

 

Glasdekor

Glasduschabtrennungen verschiedener Hersteller gibt es zum Beispiel mit Dekor. Auf diesen Gläsern fallen echte Wassertropfen optisch nicht so auf.

 

Anti-Haft-Oberflächen

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsWer es lieber transparent mag, aber nicht jedes Mal nach dem Duschen nachtrocknen will, der sollte sich sicherheitshalber für eine Glasduschabtrennung mit Anti-Haft-Beschichtung entscheiden.

Eine Erleichterung bedeutet die Anti-Haft-Beschichtung aber auch für alle, die regelmäßig nachtrocknen: was bei der schnellen täglichen Reinigung zurückbleibt, lässt sich alle paar Wochen ganz leicht entfernen.

Auf der Oberfläche des neuen Glases perlt Wasser in größeren Tropfen schneller ab und hinterlässt dadurch weniger Rückstände. Selbst wenn nicht gleich nachgetrocknet wird, können Beläge auch nach Tagen und Wochen ohne großen Kraftaufwand und scharfe Reinigungsmittel schnell entfernt werden.

Ähnlich einer Teflon-Pfanne gilt: weniger (putzen) ist mehr. Kalkschatten werden nur sanft abgezogen. Schermittel sind tabu. Damit das speziell behandelte Glas seine Funktionsfähigkeit behält, ist von Zeit zu Zeit eine Nachbehandelung sinnvoll. Wir beraten Sie gerne.

 

Sanitärkeramik

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsDie glatten, dichten und kratzfesten Oberflächen sind gegen alle im Haushalt üblichen Säuren und Laugen resistent. Sie brauchen deshalb für die tägliche Pflege oft nur klares Wasser und ein feuchtes Tuch. Schnell und mühelos können Sie beispielsweise mit handelsüblichen Badreinigern (z.B. Ajax in der Sprühflasche) Wasserränder, Fett- und Seifenreste entfernen. Altbewährte Reinigungsmittel sind der Haushaltsessig oder die verdünnte Essigessenz, mit denen sich zum Beispiel Kalkablagerungen einfach entfernen lassen. Bei hartnäckigen Flecken können Sie in ein Essigwasser getränktes Haushaltstuch auch einmal über Nacht einwirken lassen.

Im Fachhandel gibt es darüber hinaus bewährte Kalkentferner oder Essigreiniger. Den Essigreiniger von Ajax können Sie unverdünnt auftragen und nach kurzer Einwirkzeit einfach abspülen.

Vorsichtig sollten Sie mit allen fluorhaltigen Substanzen sein, die in Rostentfernern und Zahncrems vorkommen können. Hier sollten Sie darauf achten, dass alle Rückstände sofort entfernt werden, da sich bei längerer Einwirkzeit Flecken bilden können. Manchmal kommt es vor, dass sich Verunreinigungen mit der beschriebenen Pflege nicht einfach entfernen lassen. Hier empfehlen wir Ihnen flüssige oder cremige Badreiniger. Verbessert wird die Wirkung dieser Reiniger noch, wenn Sie einen nicht kratzigen Haushaltsschwamm benutzen.

 

Acryl- Bade- und Duschwannen

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsDie Reinigung und Pflege der Acryl –Wannen ist problemlos, da Baderückstände an der glatten Wannenoberfläche kaum Ansatzmöglichkeiten finden.

Zur normalen, täglichen Pflege nehmen Sie einen Schwamm oder ein weiches Tuch mit etwas Flüssigreiniger (z.B. Null-Null-Badreiniger oder ein Tropfen Spülmittel) und wischen die Wanne nach dem Bad aus. Anschließend nachspülen. Fertig.
Nehmen Sie auf keinen Fall sandhaltige Scheuermittel. Sparen Sie Ihre Kraft! Außerdem schaden Sie der Acryl-Oberfläche, sie wird davon matt.
Hat sich einmal unter einem tropfenden Wasserhahn oder unterhalb der Wasserlinie ein leichter Kalkbelag gebildet, bedingt durch sehr hartes, kalkhaltiges Leitungswasser, so entfernten Sie diesen mühelos mit ein wenig Haushaltsessig.

Verwenden Sie auf keinen Fall keine für das Reinigen von Heißwassergeräten entwickelten Kalkentferner. Sie enthalten Chemikalien, die Acryl-Oberflächen für immer verfärben können.

Außerdem sollten Sie kein organisches Lösungsmittel (z.B. Reiniger mit Ameisensäure) mit der Wanne in Verbindung bringen.

Sollte die Acryl-Oberfläche einmal durch Unachtsamkeit beschädigt werden – vielleicht durch ungeeignete Reinigungsmittel oder Kratzer – lässt sich der Schaden mit wenig Mühe reparieren: dann kommt das Pflegeset zur Anwendung!

Dieses erhalten Sie selbstverständlich bei uns.

Bei matten Stellen:
Ca. 2cm Polierpaste auf einen trockenen Lappen geben und mit einem kräftigen Druck kreisförmig auf der matten Stelle reiben. Danach mit einem weichen Tuch nachreiben.

Bei tiefen Kratzern:
Mit gröberen Schleifpapier (Körnung 1000) vorschleifen, bis die Kratzer nicht mehr sichtbar sind. Danach mit feinerem Schleifpapier (Körnung 1200) nachschleifen. Dann die matten Stellen mit Polierpaste nachbearbeiten.

 

WC-Sitze

Viele WC-Sitze sind aus durchgefärbten Douroplast. Zur regelmäßigen, Pflege genügt ein feuchtes, weiches Tuch. Bei Bedarf können Sie einen kunststoffgeeigneten, nicht kratzenden und nicht ätzenden Haushaltsreiniger verwenden.

 

Fliesen reinigen

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsWand und Bodenbeläge mit Fliesen gelten als pflegeleicht und schnell zu reinigen. Dennoch sollten Sie dabei einige Dinge beachten: nach dem Verlegen haftet eine hauchdünne Zementschicht von den Fugenmassen auf den Platten.

Sie entfernen sie am besten mit einem handelüblichen Zementschleier-Entferner. Für die regelmäßige Reinigung von Fliesen eigenen sich haushaltsübliche Reinigungs- und Pflegemittel.

Schon ein Teelöffel Schmierseife pro Wassereimer genügt, um Fliesen wieder sauber zu bekommen. Verwenden Sie keinesfalls kratzende Scheuermittel. Sie können die Glasur dauerhaft beschädigen.

In den Oberflächen unglasierter Steinzeugfliesen können leider Schmutz und intensive Farbstoffe eindringen und schwer zu beseitigende Flecken verursachen.

Eine Behandlung der Oberflächen mit einem Imprägnierungsmittel kann die Fleckenbildung bei diesen Fliesen verhindern und die Reinigung erleichtern.

 

Naturstein, Marmor, Granit etc. reinigen

Reinhold Metzelaars / Essen Pflege-TippsFlecken: das beste Mittel gegen eingedrungene Flecken in Naturstein: abwarten und Tee trinken. Naturstein hat die Eigenschaft, eingedrungene Fremdstoffe mit der Zeit wieder auszuscheiden. Jeder Versuch, mit scharfen Reinigern etc. den Flecken im Naturstein zuleibe zu rücken, führt meist nur zu noch mehr Flecken. Also: einfach abwarten und ggf. vorübergehend einen schönen Badeteppich drüberlegen.

Für die einfache Reinigung und Pflege von Naturstein empfiehlt sich spezielle Edelsteinseife für Naturstein. Diese ist obendrein biologisch abbaufähig und gesundheitlich unbedenklich. Kalkflecken bei Marmor und kalkhaltigen Natursteinen: saure Reiniger, Kalklöser etc. sollten Sie grundsätzlich nicht auf Marmor anwenden. Marmor wird innerhalb kürzester Zeit von solchen „Entkalkern“ stumpf und zerfressen. Kalkflecken auf allen Natursteinen beseitigen Sie ganz einfach mit feiner Edelstahl-Wolle, oder Edelstahl-Pads. Wichtig: nur trocken und ganz leicht abreiben.

Der Kalk geht dann wie Mehlstaub ab. Hinterher mit der Dusche abspülen. Fertig. (Achtung: keine normale Stahlwolle verwenden, da die abgeriebenen Fusseln rosten!). Wenn Sie nicht ganz sicher sind, erst mal an einer unauffälligen Stelle testen!

 

Netzwerke

Aktuelle Informationen

Folgen Sie uns auf Twitter!

Bewertungen Reinhold Metzelaars | Essen
QR-Code metzelaars.de Reinhold Metzelaars | Essen

Statistik

Online1
Besucher5.102
Hits10.594
Ladezeit (Sek.)0,0674
Seiten besucht1
iMODs Version4.14/10
Update

Flecken–ABC für Badeinrichtung

Die besten Tipps von pfiffigen Hausfrauen und anderen klugen Saubermännern!

Flecken–ABC für Badeinrichtung: mehr InformationenBeachten Sie unbedingt die Pflegeanleitung der Hersteller und/oder der Lieferanten für Ihre spezielle Badezimmereinrichtung.
mehr ...

Verschmutzungen

Wie Sie besonders hartnäckige Verschmutzungen zu Leibe rücken können ...

Verschmutzungen: mehr InformationenFett, Öl, Rotwein, Filzstift, Kaffee:
Verwenden Sie heißes Wasser mit einem Schuss alkalischem Reinigungsmittel und lassen Sie die Lösung bei unglasierten Fliesen einige Zeit einwirken.
mehr ...

Pflege-Tipps

Was Ihrem neuen Bad guttut!

Pflege-Tipps: mehr InformationenWer das Bad mit scharfen Reinigern auf Hochglanz bringen will, kann manche böse Überraschung erleben.
mehr ...

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an!
0201 - 66 11 64